Donnerstag, 8. Februar 2018

1000 Fragen an mich selbst... (4)

1000 Fragen an dich selbst – #4

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Ja. Ich hoffe, dass da noch etwas kommt. Dass wir nur unseren Körper verlieren und die Seele bleibt. 

62. Auf wen bist du böse?

Zur Zeit eigentlich auf niemanden.
 
63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Nein, fast nie. Hier auf dem Land ist man auf ein Auto angewiesen, weil man sonst von der Außenwelt abgeschnitten ist. Bis zum nächsten Bahnhof sind es knapp 13 km und ein Bus fährt, wenn überhaupt, einmal in der Stunde.
 
64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

Meine Omas zu verlieren, die ich beide sehr geliebt habe.
 
65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Nein. Ich wollte früher Rechtsanwältin oder Journalistin werden. Nach einem Praktikum bei einem Rechtsanwalt inkl. einiger Gerichtsverhandlungen habe ich ersteres wieder zu den Akten gelegt, weil es leider nicht so spannend war wie in den John Grisham Romanen, die ich als Teenie verschlungen habe. Warum ich nicht mehr Journalistin werden wollte, weiß ich gar nicht mehr. Jedenfalls wusste ich nach der Schule leider immer noch nicht was ich werden möchte, so dass ich noch zur Höheren Handelsschule gegangen bin und anschließend darauf basierend eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau in einem Werkzeug- und Eisenwarenfachgeschäft gemacht habe. Nach der Ausbildung habe ich bei dieser Firma noch ein Jahr lang im Telefonverkauf gearbeitet, bevor ich dann in das Versicherungsbüro meines Vaters eingestiegen bin und eine weitere Ausbildung zur Versicherungsfachfrau gemacht habe. Dort habe ich dann noch einige Jahre gearbeitet, bis ich irgendwann endlich wusste was ich machen möchte und mein Mädchenkram Gewerbe angemeldet habe.
 
66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

So richtig gerne tanze ich gar nicht, aber wenn, dann zu Musik aus den 90ern.
 
67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

Geliebter klingt irgendwie zwiespältig. Die Frage könnte ich nur in Bezug auf einen Partner beantworten.
 
68. Was war deine größte Anschaffung?

Unser Haus samt Grundstück.
 
69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Hinge vermutlich davon ab, was vorgefallen wäre. Kann ich also so pauschal nicht beantworten.

70. Hast du viele Freunde?

Die für mich richtige Anzahl, würde ich sagen.
 
71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?

Im Moment nervt das Wort 'Hygge' ziemlich, aber so richtig auf die Palme bringt mich häufig das hundertsiebenundzwanzigste 'ja, warte' von meinem Trödelinchen.
 
72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Ja, z.B. traktorfahrend in der Lokalzeit und im Hintergrund bei einer TV Aufzeichnung.

73. Wann warst du zuletzt nervös?

Vor meinem letzten Arztbesuch - wie eigentlich immer. Ich hasse Arzttermine. 

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause.

Meine Familie und meine Heimat.
 
75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Wenn, dann im Internet oder am Radio.
 
76. Welches Märchen magst du am liebsten?

Als Kind mochte ich Sterntaler sehr gerne, heute habe ich kein Lieblingsmärchen mehr.

77. Was für eine Art Humor hast du?

Kann ich so spontan nicht beantworten. Ich fürchte, ich lache viel zu selten.

78. Wie oft treibst du Sport?

Leider gar nicht, es sei denn, Wii Sports zählt auch (haha).
 
79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Ich glaube, ich hinterlasse oft den Eindruck, als wäre ich super ordentlich. Aber nur, weil ich gerne Ordnung um mich habe und halte, heißt das nicht, dass es bei mir keine Ecken und Räume gibt. 

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

Bücher und Essen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen